Auch dieser Beitrag ist wieder eine Produktempfehlung aus eigener Überzeugung- ich wurde nicht gesponsert

Schon vor einiger Zeit habe ich mir das Starterset von Moanah geholt. Zuvor wurden mir von diversen Firmen Werbung gezeigt, die wiederverwendbare Flaschen und konzentrierte Reiniger zum selbst anrühren anbieten.

Ins engere Rennen gingen bei Moanah und Biobaula – gewonnen hat Moanah, da mir die Flaschen mit dem Silikonschutz unheimlich gut gefallen. Da Biobaula jedoch ein breiteres Sortiment hat, wird hierzu bestimmt noch ein Bericht folgen.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Moanah ist hawaiianisch für Ozean- was mir als Ukulelista nicht erklärt werden musste. Tatsächlich versinken unsere Ozeane immer mehr im Müll – es gibt unheimlich viele, tolle Projekte, diesen Müll herauszufiltern und wieder zu verwerten. Aber Hand aufs Herz – lamgfrisitg werden wir alle umdenken müssen.

Bei Haushaltsreinigern ist das so eine Sache – heute gibt es zig Mittelchen, für jeden Fleck auf jeder Oberfläche ein eigenen Reiniger. Das verbraucht Ressourcen. Eigentlich braucht man laut der Weisheit meiner Großmutter für den normalen Hausputz einen Glas-, einen Universal-, einen Bad/Fliesenreiniger und Scheuermittel für hartnäckigen Schmutz. Tatsächlich komme ich mit dieser kleinen Auswahl erstaunlich gut zurecht. Viel hilft halt nicht immer viel – der Trick liegt bei hartnäckigem Schmutz eher in etwas längerer Einwirkzeit. Moanah bietet mit Allzweck-, Glas- und Badreiniger also die Basisiprodukte, die ich brauche.

Photo by Ketut Subiyanto on Pexels.com

Es gibt natürlich auch viele Rezepte für selbstgemachte Reiniger. Allerdings muss es manchmal in der Hektik des Alltags schnell gehen – dafür sind die Produkte von Moanah perfekt. Beutelinhalt mit Wasser vermischen – fertig. Die kleinen Beutelchen sind aus natürlichen Rohstoffen, kommen aber leider noch nicht ohne eine Feuchtigkeitsbarierre aus – hier ist Moanah nach eigenen Angaben noch am optimieren. Eine Zeit lang habe ich einmal aus Waschsoda selbst Reiniger gemischt – auch dieses habe ich hier in der Umgebung leider nur in Plastikbehältern gefunden, also sind die Verpackungen der Refills für mich i.O. und derzeit eben die bestmögliche Lösung.

Preislich finde ich das ganze absolut im Rahmen – das Starterset mit 3 Flaschen und 2 Refills je Reiniger kostet 39,90. Wer auf die schönen Flaschen mit dem Silikonschutz verzichten kann und vorhandene Flaschen wieder verwenden will, bekommt ein Refillset mit 3×3 Refills für 11,90 Euro, also 1,32 Euro für 500ml – verglichen mit dem Frosch Badreiniger also sogar günstiger, denn der kostet bei dm 1,45 Euronen pro 500ml.

Ich bin übrigens ein riesiger Fan vom Duft des Allzweckreinigers von Moanah „Landnelke und Maiglöckchen“. Außerdem bin ich total verliebt in die Versandbox mit Malen nach Zahlen für meine Kids – das hat zusätzlich noch für Beschäftigung im ersten Lockdown gebracht.

Habt ihr schon plastikfreie oder plasikreduzierte Haushaltsreiniger probiert? Wenn ja, welche? Und was sind Eure Allzweck-/ Geheimwaffen gegen Schmutz?

Be blessed, Keya