Himmelsgöttin des Westens

Hathor| ägyptische Sonnengötting| Digital Art| Photoshop| Pixelart| freifliegend| KeyaDesign| Sabrina Wohlfeil| commissions open| Auftragsmaler
Hathor – ägyptische Göttin – Fantasy Porträt

Heute möchte ich ein Werk von mir teilen, was ich auf meinem Twitchkanal live entworfen und gezeichnet habe. Falls Ihr mir live zuschauen wollt – meinen Stream- Plan, die Themenvorschau sowie Details zu meinem Twitchkanal findet Ihr hier.

Viele ägyptische Götter haben im Laufe der langen ägyptischen Geschichte (den ersten bekannten Pharao trennen von Cleopatra, der letzten Pharaonin übrigens mehr Jahre als uns von Cleopatra) eine Wandlung durchgemacht. So gibt es viele Geschichten und Variationen dieser Geschichten über Hathor, die Sonnengöttin und Göttin der Liebe des Friedens, der Schönheit, des Tanzes und der Musik. Hathor war das Sistrum geweiht, ein Schelleninstrument.

Zusätzlich gab es bei den Ägyptern auch das Phänomen, dass einzelne Gottheiten miteinander verschmolzen – und fortan als eine Gottheit erwähnt wurden, oder aber die vereinte Form für bestimmte Anlässe und Zwecke angerufen wurde, da sie die Stärken beider Götter in sich vereinte. Die Mythen und Legenden scheinen sich manchmal zu widersprechen – dabei müssen wir aber die extreme Zeitspanne, die das ägyptische Reich überdauerte, bedenken. Zudem sahen die Ägypter in den Widersprüchen auch einen Weg, die komplexe Welt zu erklären.

Alles in allem bin ich kein Experte auf dem Gebiet, fühle mich jedoch einigen ägyptischen Gottheiten verbunden – diese Darstellung dient daher, Euch meine Inspiration zu erläutern und erhebt nicht den Anspruch, eine historisch vollständige und korrekte Abhandlung zu sein.

Hathor war im Ursprung eine lokal verehrte Göttin, die später zur Himmelsgöttin des Westens aufstieg. Als Sonnengöttin steht sie mit dem Sonnengott Re in Verbindung – in einem Mythos wird sie von ihm geschaffen, um ihn jeden Morgen neu zu gebären, in anderen Mythen ist sie das Auge Re selbst. Auch im Totenkult spielte sie eine Rolle.

Typisch für die Darstellung von Hathor ist die Krone mit den nach außen gebogenen Hörnern und der Sonnenscheibe dazwischen. Manchmal wird sie als Kuh dargestellt, manchmal menschlich mit Kuhohren. Die ikonische Krone der Hathor findet sich zumindest bei modernen Darstellungen oft auch bei Isis wieder. Historisch ist Isis eine jüngere Gottheit und erbte von Hathor einige Aufgaben. So kommt es, dass Hathor in älteren Geschichten die Mutter Horus‘ ist, während in späteren Mythen Horus der Sohn von Isis und Osiris ist. Hathor wurde später zur Gemahlin von Horus.

Eines der größten der Hathor gewidmeten Heiligtümer war in Dendera, im Tempelkomplex von Sarabit al-Chadim wird Hathor als „Herrin des Türkis“ verehrt, daher habe ich in meinem Werk den Kragen mit Türkis geschmückt und die beim Fell der Kuh diese Farbe wieder aufgenommen. Mich fasziniert an Hathor, dass sie so facettenreich ist. Zeitgleich ist sie neben der prominenteren Isis ein wenig in Vergessenheit geraten.

Nun kommt ein wenig Werbung in eigener Sache: Falls Ihr Interesse an einer Postkarte oder einem Notizbuch mit dem Motiv habt, habe ich da etwas in meinem Etsy-Shop für Euch. Am Wochenende werden vermutlich auch noch Poster dazu kommen:

Das war die Vorstellung meines neuesten Werks – ich freue mich, wenn der ein oder andere von Euch mal bei Twitch rein schaut, mir über die Schulter schaut und wir ein wenig quatschen können. Bis dahin, be blessed, Keya


P.S. Und wo ich beim Klappern bin, dass ja zum Handwerk gehört – kennt Ihr meinen Newsletter? Hier bekommt Ihr immer zum Vollmond ein Tarot- Reading. Hier könnt Ihr Euch anmelden: